• Andreas Rummel

FlammLachs (Heu)-Poké Bowl

Flammlachs heute nicht vom Brett sondern in Heu "gegart" Wenig Feuer aber viel Rauch. Angerichtet in einer Poké Bowl Interpretation. Location www.leckerwerden.de in Essen die Kochschule von Patrick Jabs. Gepaart mit einem kreativen Cocktail "Slow Beat " von Axel Klubescheidt. Viel Spaß beim Nachgrillen. Ich bleib weiter neugierig für euch. Grillprofi Andreas Rummel Grill TV #grillexperte #flammlachs #pokebowl


Flamm Lachs Poké Bowl


Zutaten 8

1 Lachsseite

Kleintierfutterheu

Salz

Zucker

1/2 Bund Koriander

1 Grüne Gurke

100g Rote Johannisbeeren.

ca 6 Stangen Staudensellerie

2 Romana Salat

400g in Brühe gekochte Graupen

1 Limette


Marinade

100 ml Teriyaki Sauce

1 Chili schote

2 EL Sesamöl

4 EL Sushi/Reisessig

1 Daumengroßes Stück Ingwer geschält

2 Knoblauchzehen geschält

1 Tl Wasabipaste


Die Teriyaki Sauce, das Öl, den Wasabi und den Essig in eine Breite Schüssel geben.

Die Chili klein schneiden, den Ingwer reiben, den Knoblauch pressen und alles in die Schüssel geben und gut verrühren.



Den Lachs mit der Fleischseite ca 1h in die Marinade legen.

Die Gurke schälen, halbieren und die Kernmasse entfernen. Von beiden Seiten großzügig Salzen und Zuckern und mit der offenen Seite auf eine Platte legen. Die Gurken mit einem Gewicht beschweren.


In eine grossen feuerfeste Schale etwas Heu geben. Den Lachs aus der Marinade nehmen und mit der Hautseite nach oben auf ein Grillgitter legen. 2 Hand voll Heu darüber geben und anzünden.

Wenn die Flammen kleiner geworden sind noch einemal 1 Hand voll Heu nachlegen und abbrennen lassen. Alles 5 min garen lassen. Wenn die Glut erloschen ist die Heuasche mit einem Pinsel entfernen und vorsichtig die Haut vom Lachs abziehen.

Den Lachs in Würfel schneiden und mit ca 2 EL Marinade betupfen.

In eine Art Müslischüsseln die Graupen (Zimmertemperatur) geben. Den Romanasalat und die Gurken in Streifen schneiden. Die Selleriestangen in feine Stücke schneiden. Koriander fein schneiden. Salat, Gurken, Sellerie und Lachs auf die Schüsseln verteilen.

Die restliche Marinade darüber beträufeln Die Johannisbeeren und der Koriander darüber geben und überall noch ein paar Tropfen Limettensaft drauf.


  • Amazon Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon

| © Andreas-Rummel 2019|